LIEDERSUCHE...

Hilfe, Bücher, Sonstiges
Nachricht
Autor
Anne
Beiträge: 687
Registriert: 07.02.2008, 13:09

Re: LIEDERSUCHE...

#11 Beitrag von Anne » 21.07.2010, 19:31

Liebe tergram,

wir haben heute gesungen. Es war ein berührender Anlass. Die Aussprache hat auch geklappt (dank fachlicher Hilfe) - und wir sollten das wirklich mal zusammen singen.

Bild
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne
(aus "Stufen", H. Hesse)

Maximin

Re: LIEDERSUCHE...

#12 Beitrag von Maximin » 07.09.2010, 10:38

:) Lieben Freunde,
am 16.03.2009 ist der ehemalige Berliner Schulchordirigent Günter Brücher verstorben. (s. a.: http://www.bischoff-verlag.de/public_vf ... echer.html )

Unter seiner Leitung habe ich herrliche Chorerlebnisse genossen, die ich nicht missen möchte. Brücher hatte augenzwinkernden Humor und zuweilen sogar eine herzerfrischende Spitzbübischkeit die ansteckte. Mich jedenfalls. Als ich unlängst von seinem Heimgang hörte geht mir ein Lied aus seiner Feder nicht mehr aus dem Kopf. Leider nur die erste Strophe. Diese hier:

„In schweren dunklen Stunden, wenn meine Seele weint. Und mir des Kreuzes Bürde unsagbar schwer erscheint. Dann schaue ich nach oben der Vater blicket mild: Sieh bald bist du zu Hause, daheim bei mir mein Kind. Sieh bald bist du zu Hause, daheim bei mir mein Kind.“

Ich beabsichtige übrigens, anhand dieses „Brücher-Liedes“, u. a. ein neues Thema in der Rubrik „Glaubensleben“ zur Diskussion zu stellen. Frage: Wer kann mir den kompletten Liedtext zukommen lassen? Den Notensatz habe ich unauslöschlich im Kopf. Vielen Dank im Voraus.
Maximin grüßt still und demutsvoll ergeben... :wink:
Zuletzt geändert von Maximin am 07.09.2010, 12:38, insgesamt 2-mal geändert.

Comment
Beiträge: 1068
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: LIEDERSUCHE...

#13 Beitrag von Comment » 07.09.2010, 11:05

„In schweren dunklen Stunden, wenn meine Seele weint. Und mir des Kreuzes Bürde unsagbar schwer erscheint. Dann schaue ich nach oben der Vater blicket mild: Sieh bald bist du zu Hause, daheim bei mir mein Kind. Sieh bald bist du zu Hause, daheim bei mir mein Kind.“
Maximin,

Ihre Erwähnung der vorstehenden Verse erinnert mich spontan an ein kürzliches Gespräch mit einem Neuapostolischen. Er, im Chor der Kirche, mokierte sich darüber, dass das in der Chormappe der Kirche befindliche Lied mit dem vorstehenden Text so häufig gesungen werde. In ganz normalen Gottesdiensten, also gar nicht etwa am Bett von leidenden oder kurz vor dem Sterben befindlichen Mitgliedern, wo der Textvortrag situationsbezogen Sinn macht. Im Gottesdienst seien ja auch junge, ganz junge Menschen, 'was denken sie,' so fragte mein Bekannter, 'wenn sie diesen Text hören?' Ich konnte/kann die Frage verstehen, denn für Menschen, die das Leben vor sich haben, die mitten im Leben stehen oder auch noch als die Älteren eine gewisse Zeit sich des Lebens erfreuen können, erscheint mir das Lied deplaziert. Aber, wie gesagt, dem im Sterben liegenden oder demjenigen, der im Altersleid nicht mehr am Leben so recht teilhaben kann und will, dem kann das Lied ein Trost sein.
Vielleicht braucht die Neuap.Kirche, oder mißbraucht sie das Lied und implementiert in den Text ihre Naherwartung der Brautheimholung?

Freundlichen Gruß
Com.

Maximin

Re: LIEDERSUCHE...

#14 Beitrag von Maximin » 07.09.2010, 11:10

:) Darauf läuft´s im Endeffekt hinaus. Nur das gilt es aufzuarbeiten. Finde ich jedenfalls. Warum nur lieferst Du mir leider nicht den erbetenen Liedtext, sondern nimmst meine angekündigte Thematik vorweg...?
Maximin + + +

Comment
Beiträge: 1068
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: LIEDERSUCHE...

#15 Beitrag von Comment » 07.09.2010, 11:23

Entschuldigung, wenn's um den Text geht, ich habe keine Chormappe, aber im Internet fand ich den NAK-Text (oder gar Original-Text?):

In schweren dunklen Stunden, wenn meine Seele weint,
weil mir des Kreuzes Bürde unsagbar schwer erscheint.
dann schaue ich nach oben. Mein Vater tröstet mich.
"Sieh bald bist Du zu Hause, komm heim ich wart auf Dich"

In schweren Prüfungstagen, wenn fast das Herze bricht
und ich in Sorge rufe: "Herr, warum hilfst Du nicht?"
dann schaue ich nach oben. Mein Vater tröstet mich.
"Sieh bald bist Du zu Hause, komm heim ich wart auf Dich"


Es werden sicher noch Beiträge kommen ...

Com.

Maximin

Re: LIEDERSUCHE...

#16 Beitrag von Maximin » 07.09.2010, 11:57

:) Dankeschön! Und Geduld kommt schon noch. Jedenfalls bin ich für mich in guter Hoffnung. :wink:
Maximin :D

verbindlich
Beiträge: 357
Registriert: 07.06.2009, 23:38

Re: LIEDERSUCHE...

#17 Beitrag von verbindlich » 07.09.2010, 12:18

NAK-Chormappe Nr. 73

Maximin

Re: LIEDERSUCHE...

#18 Beitrag von Maximin » 07.09.2010, 12:30

:) Ja, ja Verbindlich. Die Liednummer weiß ich schon noch aus dem "Hut". Nur verfüge ich über keine NAK-Liedermappen mehr. Verstehts Du das...? Mir geht es in diesem Zusammenhang um das, was in meinen Kopf eingraviert wurde, was das mit mir gemacht hat und bis heute noch bewirkt.
Maximin :wink:

Benutzeravatar
centaurea
Site Admin
Beiträge: 1761
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: LIEDERSUCHE...

#19 Beitrag von centaurea » 07.09.2010, 14:43

Comment hat geschrieben:Entschuldigung, wenn's um den Text geht, ich habe keine Chormappe, aber im Internet fand ich den NAK-Text (oder gar Original-Text?): ....
Hab's gerade nachgesehen. Der Text steht so auch in der CM 73.

verbindlich
Beiträge: 357
Registriert: 07.06.2009, 23:38

Re: LIEDERSUCHE...

#20 Beitrag von verbindlich » 07.09.2010, 15:11

@ maxim:
manche heben sogar noch die Zeitung "Neues Deutschland auf, sozusagen als Erinnerung an alte Zeiten.
Ich habe noch eine Chormappe für dich, quasi als Erinnerung, wenn du möchtest?

Antworten

Zurück zu „Suche“