vergoldete Brosche gefunden

Hilfe, Bücher, Sonstiges
Nachricht
Autor
Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

vergoldete Brosche gefunden

#1 Beitrag von Brombär » 27.12.2017, 10:40

Im Hof meines "Reservats" in Siebenbürgen habe ich bei Aufräumarbeiten eine münzförmige, vergoldete Brosche gefunden, welche eine Art Rosenblattkranz zeigt. Inmitten ist ein Herz aufgeprägt in welchem ein Kreuz hochgeprägt ist.

Bisher konnte ich - auch im Internet - keine derartige Darstellung finden und blieb daher über Herkunft und Bedeutung dieser Brosche, bzw. deren bildliche Darstellung in Unkenntnis.

Jetzt nun, da geraume Zeit unser User Maximin nicht mehr unter uns ist, entdecke ich plötzlich und erstaunt, dass dessen Avatar genau diese Darstellung zeigt.

Zwar kann ich Maximin nicht mehr nach der Bedeutung fragen, aber ich kann mit dieser seiner Darstellung die Suche verdeutlichen.

Wie lange diese Brosche Sturm, Frost, Hitze oder Regen ausgesetzt war weiß ich nicht, jedenfalls hat sie dem Rand zu, ziemlich gelitten und das Trägermaterial Eisen ist teilweise oxidiert.

Was eventuell noch bei der Suche helfen könnte, sind am Rand geprägte Versalien des Schrifttyps Verdana in folgender Anordnung:
ARTBURG (Diese Aufreihung könnte wegen Oxidation vorne oder hinten unvollständig sein. Die Anordnung aber ist so korrekt)

Ich würde mich sehr freuen, über die Bedeutung bzw. Herkunft dieser Brosche, bzw. dieser Abbildung mehr zu erfahren.

Wer weiß zumindest um diese Darstellung?
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: vergoldete Brosche gefunden

#2 Beitrag von agape » 27.12.2017, 12:11

M.E. hatte maximin die :arrow: "Lutherrose" als Avatar.



Als goldene Schmuck-Brosche könnte sie so aussehen:



Bild
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

Re: vergoldete Brosche gefunden

#3 Beitrag von Brombär » 27.12.2017, 12:55

Hallo Agape,

Volltreffer ! Danke !!!

Vielleicht weiß noch jemand, wer eine Brosche mit dieser Lutherrose unter die Menschen gebracht hat, oder vielleicht sogar noch bringt? Wem u.U. eine solche Brosche gewidmet wurde und was der angedeutete Schriftzug zu bedeuten hat?

Auf jeden Fall hier an Agape und alle die noch mithelfen können, die weiteren Fragen zu beantworten, herzlichen Dank !
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: vergoldete Brosche gefunden

#4 Beitrag von agape » 27.12.2017, 13:44

"ARTBURG" steht 100%ig für "WARTBURG"
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

Jinn

Re: vergoldete Brosche gefunden

#5 Beitrag von Jinn » 28.12.2017, 12:15

Hallo Brombär,

sind Sie sicher, dass es eine Brosche ist?
Als Münze war die Lutherrose im Umlauf in verschiedenen Prägungen.
Das würde dann auch das oxidierte Eisen erklären.

Herzlichst Jinn

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

Re: vergoldete Brosche gefunden

#6 Beitrag von Brombär » 28.12.2017, 14:46

Jinn hat geschrieben:Hallo Brombär,

sind Sie sicher, dass es eine Brosche ist?
Als Münze war die Lutherrose im Umlauf in verschiedenen Prägungen.
Das würde dann auch das oxidierte Eisen erklären.

Herzlichst Jinn

hallo Jinn,

ja ich bin sicher, es ist eine Brosche, wobei die Anstecknadel wegen Oxidation abgebrochen ist. Ein Befestigungsschlitz zur Arretierung der Nadel ist noch vorhanden.

Habe gegoogelt, fand aber nichts mit Schriftzug ARTBURG. agape dürfte richtig liegen, wenn sie den Schriftzug gedanklich auf WARTBURG komplettiert. Da das Schmuckstück im überwiegend evangelischen Siebenbürgen gefunden wurde, gehe ich davon aus, dass es - vor Zeiten - von der dortigen Geistlichkeit verliehen oder verkauft wurde.
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.


Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

Re: vergoldete Brosche gefunden

#8 Beitrag von Brombär » 28.12.2017, 17:54


hallo Jinn,

1000 Dank für die Hinweise. Ja das ist sie, (er) die Brosche (der Anstecker) Durchmesser und Gewicht stimmen. Aber wer nur hat sowas erworben und wo? Wie kommt dieses Teil ins 1.600 km entfernte Siebenbürgen?
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

Jinn

Re: vergoldete Brosche gefunden

#9 Beitrag von Jinn » 28.12.2017, 18:11

Freut mich, wenn ich Ihnen behilflich sein konnte!

Vielleicht von einem Pilger auf der Reise?
Ich weiß ja nicht, wo Sie Zuhause sind, aber sicher sind da viele Möglichkeiten denkbar.

PS.: Sorry, habe jetzt erst gesehen: Sie wohnen in Siebenbürgen und die Frage ist, wie ist die Brosche dorthin gekommen?

Herzlichst
Jinn

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

Re: vergoldete Brosche gefunden

#10 Beitrag von Brombär » 29.12.2017, 12:19

Jinn hat geschrieben:Freut mich, wenn ich Ihnen behilflich sein konnte!

Vielleicht von einem Pilger auf der Reise?
Ich weiß ja nicht, wo Sie Zuhause sind, aber sicher sind da viele Möglichkeiten denkbar.

PS.: Sorry, habe jetzt erst gesehen: Sie wohnen in Siebenbürgen und die Frage ist, wie ist die Brosche dorthin gekommen?

Herzlichst
Jinn

Genau so ! (wie auch im 1. Beitrag angedeutet)

Gruß Bb.
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

Antworten

Zurück zu „Suche“