Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

Nachricht
Autor
minna

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#41 Beitrag von minna » 16.10.2014, 19:02

AnnemiesGeisteskind hat geschrieben:Dass Leute bei den Zeugen Jehovas psychisch krank werden, ist eine Lüge des Satans.

Ansonsten gilt:

Das Gemeinschaftswohl und die geschwore Loyalität sind wichtiger als die freie Entfaltung des Individuums!!! :D

Und genau dieses Prinzip erfüllen die Zeugen Jehovas.

Ein gewisses Maß an Kontrolle sollte man daher praktizieren, wie zB. das Einnehmen von Geldern, das Aushorchen
und das regelmäßige Durchsuchen von Wohnungen. :D
Ist das jetzt Ironie oder tatsächlich religiösdurchfeuchtete Einfältigkeit? :shock:

AnnemiesGeisteskind

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#42 Beitrag von AnnemiesGeisteskind » 16.10.2014, 19:23

1. Ihr müsst keine Zeugen Jehovas werden, denn ich bin auch kein Zeuge.
Aber ich empfehle euch mehr Loyalität.

2. Es ist weder Ironie noch religiöse Einfältigkeit sondern nichts als die Wahrheit.

3. Ich frage mich manchmal, ob dieses Forum für Gottesanbeter und Geistergläubige
oder doch eher für gottlose Gläubige ist.

tergram

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#43 Beitrag von tergram » 16.10.2014, 19:39

Dieses Forum ist in erster Linie von und für Menschen mit Lebenserfahrung und gesundem Menschenverstand gemacht. Die religiösen und weltanschaulichen Ansichten gehen gelegentlich weit auseinander. Vernunft und Anständigkeit im Umgang sind aber die verbindenden Klammern. Wer sich an die wenigen und nützlichen Regeln hält, ist hier nach meiner Beobachtung willkommen. Das System hat sich bewährt.

minna

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#44 Beitrag von minna » 16.10.2014, 19:41

Loyalität für Psychoseelenschänder? Niemals.

Ich glaube auch an Gott, an Jesus Christus.
Aber das gibt mir keinesfalls das Recht, andere zu meinem Glauben zu vergewaltigen.Zu beschädigen.

Genau das ist die Botschaft meines Gottes: der Mensch ist innerhalb seiner natürlichen Grenzen frei.
Kann wählen. Ohne Druck und Drohung.

AnnemiesGeisteskind

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#45 Beitrag von AnnemiesGeisteskind » 16.10.2014, 20:00

Ich meine keine Loyalität zu Psychopaten, sondern zu den Gott oder Geist an den man glaubt.

Den Glauben kann man, wie du sagst, frei erwählen.

Aber man hat seinem Gott oder Geist gegenüber Verpflichtungen und Gehorsam zu erfüllen.

fridolin
Beiträge: 1964
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#46 Beitrag von fridolin » 16.10.2014, 20:55

Ich verstehe ja, was du meinst.
Aber eine Sache stimmt nicht.
Jehovas Zeugen betrachten keinen anderen Menschen unwertiger als sich selbst.
Hans sagte mal: "Alle Menschen haben das Recht auf ewiges Leben."
Die WG (Wachturmgesellschaft) betrachtet sich selbst als das einzige Sprachrohr durch das Gott spricht.
Somit sind alle Menschen die nicht zu den Zeugen gehören nicht in der Wahrheit lebend. Schon sind andere weil sie angeblich nicht im Besitz der Wahrheit praktisch abgewertet.
Das habe ich damit gemeint :D
Hans sagte mal: "Alle Menschen haben das Recht auf ewiges Leben."
Aber vorher musst du den Zeugen beitreten und neu getauft werden. So wie bei der NAK, nur ohne Neutaufe, aber mit der Versiegelungshandlung.

AnnemiesGeisteskind

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#47 Beitrag von AnnemiesGeisteskind » 16.10.2014, 21:40

1. Ich wusste die ganze Zeit, was du meinst aber du hast mich nicht verstanden.
Als Mensch ist man gleichwertig aber der Glaube nicht.
Aber das ist normal für orthodoxe Gemeinschaften, ganz gleich ob WG, NAK oder AGLG.

2. In der neuen Welt bekommen die, die Jehova bisher ungehorsam waren eine Chance sich zu bewähren.
Im Bibelbuch Offenbarung wird es sehr schön beschrieben.

3. Wie läuft die Versiegelung in der NAK eigentlich ab?
Ich weiß nur wie die Versiegelung bei den Annemiesisten funktioniert.

fridolin
Beiträge: 1964
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#48 Beitrag von fridolin » 16.10.2014, 22:44

2. In der neuen Welt bekommen die, die Jehova bisher ungehorsam waren eine Chance sich zu bewähren.
Sich nicht nach der Zeugenlehre ausgerichtet haben. D.h nach der Lehre der WG.

Die Versiegelung ist lt. NAK biblischen Ursprungs. In heutiger Zeit kann sie nur von einen Apostel der NAK der in Treue zum Stammapostel steht gespendet werden. Andere Möglichkeiten lässt Gott lt NAK nicht zu. Versiegelungen von Aposteln anderer Gemeinschaften sind für die NAK ungültig vor Gott. Der Apostel legt seine Hand auf das Haupt des zu versiegelnden und spendet den Gläubigen den heiligen Geist. Es ist auch die einzige Möglichkeit ein Gotteskind zu werden lt NAK. Aber um Rechtsgültigkeit vor Gott zu erlangen kann die Versiegelung nur von einem NAK Apostel vollzogen werden. Sonst wird das nichts mit der Gotteskindschaft und die Anwartsschaft für die neue Welt.

Die NAK kennt auch die Totenversiegelungen, die dreimal im Jahr an Tote Seelen in der Ewigkeit vollzogen wird. In einem Gottesdienst stellen sich lebende Menschen stellvertretend für die Verstorbenen, die den Weg zur NAK in der Ewigkeit gefunden, vor dem Apostel auf. In der Regel drei höhere Amtsträger. Man nennt das dann Amtskrippe. Die drei dienen dann als Medium.
Der Apostel legt ihnen die Hände auf und spendet über diesen Umweg eines Mediums somit den Verstorbenen den heiligen Geist. Damit sind auch sie neuapostolisch und zum Gotteskind geworden und Anwärter der neuen Welt. Die NAK nennt das Tausendjähriges Friedensreich, wo die versiegelten eines Tages als Könige und Priester fungieren. Das in der schnelle und kürze NAK Lehre.
Die NAK geht davon aus das nur diejenigen verstorbenen Seelen im Versiegelungsgenuss kommen, die neuapostolisch werden möchten und die Lehre der NAK Apostel als die einzig richtige anerkennen.
Lt. NAK haben die Verstorbenen Seelen die Möglichkeit der freien Wahl, ob sie im nachhinein noch ( d.h. in der Ewigkeit) neuapostolisch werden wollen, um im Genuss der Heilstaten Gottes zu kommen. Aber sie müssen dann freiwillig zum Gnaden-und Apostelaltar kommen der hier auf Erden eingerichtet ist. Wie gesagt wird dreimal im Jahr von den hier auf Erden lebenden Aposteln der Gnadenaltar für die Entschlafenen geöffnet und Handlungen am Medium durchgeführt. Unter anderem auch getauft und zur Sündenvergebung eine Hostie gereicht. Die NAK nennt das Entschlafenen Gottesdienste. Die Lehre der Einzigkeit der NAK Aposteln und das Entschlafenenwesen stehen biblisch gesehen auf super hauchdünnen Eis.
Ich hoffe ich konnte dir auf die schnelle behilflich sein.
Zuletzt geändert von fridolin am 16.10.2014, 23:21, insgesamt 1-mal geändert.

AnnemiesGeisteskind

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#49 Beitrag von AnnemiesGeisteskind » 16.10.2014, 23:18

Das ist ja vielleicht interessant! :o

Woher weißt du das?
Bist du selbst neuapostolisch?

Ich habe eine neuapostolische Familie in der Nachbarschaft und war schon mal zu einen Gottesdienst mitgefahren.
Ich weiß daher recht gut bescheid.
Ihr Glaubensbekenntnis ist viel länger als das der evangelischen Kirche.
Und bei jedem Gottesdienst wird das heilige Abendmahl vollzogen, was bei den Zeugen Jehovas nur einmal im Jahr stattfindet.
Ich bin ganz ganz ganz doll fasziniert von der Kirche, deren Symbol, deren Gottesdiensten und deren Vorstellung von der Ewigkeit.
Ich bekomme vor lauter Demut Bauchschmerzen, wenn ich nur an diese Gemeinschaft denke.
Ich habe sogar schonmal in den Armen einer Neuapostolin geweint, weil ich von deren Herrlichkeit und Ewigkeit so sehr gerührt war.
Man kann wirklich viel von der NAK lernen, wenn bloß die Gläubigen etwas freundlicher wären.
Ich liebe die NAK, einfach fantastisch und zauberhaft!

fridolin
Beiträge: 1964
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Jehovas Zeugen ohne Weihnachten...!

#50 Beitrag von fridolin » 16.10.2014, 23:25

Ist ja richtig interessant, deine letzten Ausführungen. Du wechselst ja auffallend schnell die Fahne :D
Ich bin begeistert. :lol:
Wir könnten ja jetzt auch die Mormonen weiter machen. Die haben nach ihrer Lehre die einzig richtigen und wahren Apostel und auch ein Entschlafenenwesen, das es in sich hat.
Wärst du dann auch so begeistert??

Antworten

Zurück zu „Zeugen Jehovas“