WEIHNACHTSPREDIGT 2011

Diskussionen über Bibeltexte aus dem alten Testament
Nachricht
Autor
autor

Re: WEIHNACHTSPREDIGT 2011

#11 Beitrag von autor » 30.12.2011, 19:12

Magdalena hat geschrieben:... diese wunderbare Weihnachtspredigt!!! ...
:?:

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

Re: WEIHNACHTSPREDIGT 2011

#12 Beitrag von dietmar » 30.12.2011, 21:13

verbindlich hat geschrieben:@ maximin: auch heute gibt es noch packende Predigten in der NAK. Ich denke, es hat sich schon viel getan in der NAK.
Man sollte die Ohren dafür einfach mal wieder offenhalten. Viel Glück!!!

Hat der heilige Geist ne Schwächephase???? :mrgreen:

Vancouver

Re: WEIHNACHTSPREDIGT 2011

#13 Beitrag von Vancouver » 30.12.2011, 22:28

Nee, eher das Bodenpersonal... :wink:

Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: WEIHNACHTSPREDIGT 2011

#14 Beitrag von Comment » 30.12.2011, 23:40

auch heute gibt es noch packende Predigten in der NAK
schreibt verbindlich.

Dazu etwas aus jüngster Vergangenheit:

Unsere ältere Schwester Meier (Name geändert) sagte nach dem GD in der örtlichen neuap. Gemeinde: 'Was der Vorsteher heute predigte, hat mich richtig gepackt ...!' Sagte ein wenig jüngerer Bruder darauf: 'Kann ich ncht sagen. Ich fand, es war wie zu Zeiten von Stammapostel Schmidt. Alles schon bekannt und oftmals wiederholt.'

Fazit: Es kommt eben auf den Zuhörer und seine Erwartungen an ...

Com.

Magdalena
Beiträge: 368
Registriert: 07.07.2011, 09:52

Re: WEIHNACHTSPREDIGT 2011

#15 Beitrag von Magdalena » 31.12.2011, 11:59

verbindlich hat geschrieben:@ maximin: auch heute gibt es noch packende Predigten in der NAK. Ich denke, es hat sich schon viel getan in der NAK.
Man sollte die Ohren dafür einfach mal wieder offenhalten. Viel Glück!!!
Genau, verbindlich! Glück gehört dazu, solche Predigten zu hören! Aber wer hat schon immer Glück und dann noch solch ein seltenes wie eine packende Predigt in der NAK?

Doch, auch ich habe in diesem Jahr zwei, drei packende Predigten in der NAK gehört von dem einzigen AT, der das noch - Gott sei Dank - drauf hat, aber wenn dieser AT in den Ruhestand tritt, dann ist es aus damit. Und mit meinem Gottesdienstbesuch schon lange! In allen anderen Gottesdiensten höre ich nur leere Worthülsen, das gleiche substanzlose Gerede wie vor 50 Jahren, langweilig, zermürbend, weil immer dasselbe ohne Bezug auf das Leben, einfach nur auswendig gelernte Leit(d)gedanken brrrrrr...... und dann die sich immer wieder in den Vordergrund drängende Exklusivität -

Liebe Geschwister, wo, an diesem herrlichen Sonntagmorgen (Mittwochabend) ist es möglich hier in unserer Stadt das Wort Gottes zu hören? Nur hier, liebe Geschwister spricht Gott zu uns, nur hier ist die Quelle der Gnade und nur hier wird uns das Heil im Apostelamt. Folgen wir diesem doch nach, liebe Geschwister, so lange noch Zeit ist! Liebe Geschwister, es muss uns doch klar werden, das Auskaufen der Gottesdienste hier in dem so schönen Werk Gottes, geborgen in der Nachfolge der Apostel unseres Herrn, nur in diesen Gottesdiensten werden wir gesegnet. Ohne diese Gottesdienste würde uns keine Gnade zuteil. Ja, liebe Geschwister, Wort und Gnade, das bringt uns vorwärts auf dem so wunderbaren Weg, den Jesus durch seine Apostel gelegt, nach Hause, an unser so schönes Glaubensziel, immer an der Hand unserer Apostel, die uns treu im Glauben voran gehen. Mögen wir doch nie dieses so schöne Ziel aus dem Auge verlieren: Der Tag der Wiederkunft Jesus Christus. Ja, liebe Geschwister, nur darauf allein soll unser Augenmerk gerichtet sein. Dieser Tag bringt uns die Erfüllung unseres Glaubens. Auf diesen Tag wollen wir uns vorbereiten lassen. Liebe Geschwister, das Wort aus dem Munde unseres lieben Stammapostels soll uns immer teuer ein. Ihm und den Aposteln, liebe Gechwister, wollen wir in der Treue nachfolgen. Wie sagt schon das Sprichwort? Treue erspart Reue. Deshalb, liebe Geschwister, lasst uns in der Treue unseren Glaubensweg weiterschreiten. Es lohnt sich, denn wer treu ist, der gehört zu Brautgemeinde. Diese Braut wird vollendet durch die Arbeit unserer Vorangänger insbesondere durch das Apostelamt. Nachfolge bis zuletzt, alles andere ist Leerlauf. Nun, ihr lieben Geschwister, so lasst uns handeln und im freudigen Glauben weiterziehn, bis dass der Herr uns heim holt. Ach, liebe Geschwister, möge es doch recht bald sein ... usw. usf.

Das ist doch mal eine packende Predigt, die so oder so ähnlich im Wesentlichen an einem jeden Mittwochabend oder Sonntagmorgen stattfindet - zumindest in meiner Gemeinde.

Adler

Re: WEIHNACHTSPREDIGT 2011

#16 Beitrag von Adler » 31.12.2011, 13:04

Solche Predigten sind wahrlich packend - im Sinne von "an den Kopf packen*" - :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

* Ruhrpottsprachlich für >fassen< 8)

Glück auf zum Neuen Jahr!

Adler

Gesperrt

Zurück zu „Bibel - AT“