Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

Nachricht
Autor
Jinn

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#31 Beitrag von Jinn » 07.08.2018, 13:40

fridolin" hat geschrieben:Mit Sicherheit wird das Folgen nach sich ziehen, auch bei den 60+
Bedauerlicherweise aber auch sehr negative Folgen für diese Generation, deren gesamtes Leben auf diese Sekte aufgebaut und damit ausgefüllt wurde. Darum kümmert sich von diesen Seelenfängern keiner. Das ist denen schlicht egal, dass sie und ihre Vorgänger real existierende Leben buchstäblich zerstört haben und immer noch zerstören.
Man kann gar nicht genug vor dieser Sekte warnen!

Herzlichst
Jinn

fridolin
Beiträge: 2006
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#32 Beitrag von fridolin » 07.08.2018, 16:17

Bedauerlicherweise aber auch sehr negative Folgen für diese Generation, deren gesamtes Leben auf diese Sekte aufgebaut und damit ausgefüllt wurde. Darum kümmert sich von diesen Seelenfängern keiner.
Verstand einschalten egal wo, sollte immer zum Leben gehören :D .

Jinn

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#33 Beitrag von Jinn » 07.08.2018, 16:43

fridolin hat geschrieben:Verstand einschalten egal wo, sollte immer zum Leben gehören .
Verzeihung, werter Fridolin,

aber das ist jetzt wirklich eine völlig unpassende Floskel, nicht wahr?
Niemand, der in die Sekte hineingeboren wurde, konnte den Verstand einschalten, und für viele war und ist es ob der kollosalen Indokrination, die erfolgt, schlicht an der Stelle unmöglich allein verstandesmäßig nachzuvollziehen, was mit ihnen passiert.
Ein wenig, so meine ich, ist so eine Aussage auch die vielen Opfer der NAK abgewertet, was sie einfach nicht verdient haben.

Dieser Irr-Glaube ist durchaus mit einer Suchterkrankung, mindestens aber mit einer psychischen Störung zu vergleichen: Der Verstand sagt wohl, "irgendetwas" stimmt da ganz und gar nicht - nur die psychische Ebene hängt meist schon viel zu tief mit drin.

Grüße
Jinn

Wolf
Beiträge: 56
Registriert: 03.12.2017, 19:30

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#34 Beitrag von Wolf » 07.08.2018, 18:00

Hallo,
Zum Thema Indoktrination hat Franz Christian Schlangen ein interessantes Video in Youtube veröffentlicht
https://youtu.be/tiUob_bkfZU
Hier wird in sehr eindrücklicher Weise dokumentiert wie „Lehren“ in Kinderseelen „hineingepflegt“ werden und wie sich das im weiteren Leben auswirkt.
Sehr lehrreich.

Jinn

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#35 Beitrag von Jinn » 07.08.2018, 19:23

Danke für diesen Beitrag und Link, lieber Wolf!

Lässt man dieses kleine Lehrvideo auf sich wirken, dann wird einem erst richtig klar, wie stark der Freiheitswille und die Selbstbehauptung all derer war, die von Geburt an dermaßen indoktriniert wurden, und trotzdem den Ausstieg geschafft haben!

Mir ist bei diesem Video überhaupt das erste Mal klar geworden, warum mein Verhältnis zu meinen Eltern, die ich sehr liebe (bzw. geliebt habe - Vater gestorben), so gestört war. Waren sie doch die natürlichsten Urvertrauenspersonen, die den NAK-Lehrinhalt mit indoktriniert haben. Als ich dann feststellte, ganz unbewusst, dass diese Urvertrauenspersonen nicht ohne Lug und Trug sind, muss wohl innerlich etwas kaputt gegangen sein.

Herzlichst
Jinn

fridolin
Beiträge: 2006
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#36 Beitrag von fridolin » 07.08.2018, 20:48

Eindrucksvolles Video. Einfach und verständlich. :D

gärtner
Beiträge: 40
Registriert: 08.07.2016, 18:00

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#37 Beitrag von gärtner » 08.08.2018, 00:03

Mir ist (…) klar geworden, warum mein Verhältnis zu meinen Eltern, die ich sehr liebe (bzw. geliebt habe - Vater gestorben), so gestört war.
Genau das muss auch ich so erleben. Beide Eltern leben noch, sind um die 80 Jahre alt, aber so was von extrem von der NAK indoktriniert. Nach außen hin sagen sie zwar es akzeptiert zu haben, dass ich die kostbaren Gottesdienste nicht mehr auskaufe. Aber es ist jedes Mal bei den immer weniger werdenden Kontakten zu spüren dass mein Aussteigen sehr an ihnen nagt und sie verbittert sind. Wie sehr wünsche ich mir trotz unterschiedlicher Glaubensauffassung ein gutes Verhältnis zu ihnen zu haben, aber kann da nicht mehr wirklich daran glauben dass sich das nochmal ändert, solange sie noch leben.

Aus heutiger Sicht komme ich immer mehr zu der Überzeugung dass die NAK in den Familien wo jemand nicht mehr NAK-konform funktioniert sehr viel kaputt gemacht hat was nicht mehr repariert werden kann.
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
(Bertolt Brecht)

HakunaMatata
Beiträge: 11
Registriert: 11.10.2017, 20:20

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#38 Beitrag von HakunaMatata » 08.08.2018, 10:14

Wow, danke für dieses Video.

ich weiß bis heute nicht was mich schon als Teenager dazu bewogen hat diesen ganzen Unsinn nicht zu glauben, obwohl ich zu 120% NAK-Erzogen wurde.
Eine gute Freundin (sie hat mal Philosophie studiert) meinte mal, das es A-Religiöse Menschen gibt wo diese Gehirnwäsche durch die Eltern nicht verfängt.
Natürlich sehe ich die Folgen dieser Erziehung heute noch. In manchen zwischenmenschlichen Dingen reagiere ich anders als andere und hab ziemliche Verlustängste durch die Erfahrung bei null Anfangen zu müssen...und noch einiges anderes was aber nicht hierhin passt.

Interessant ist, das ich ehrlich versucht habe meinen Eltern zu helfen, gemeinsame Reisen gemacht, die Wunder der Natur gezeigt und die Endlichkeit unseres Lebens (also mach was draus!) versucht habe aufzuzeigen. Aber sobald ein Sonntag rum war, konnte man den Rückfall in alte Muster sehen und spüren und ich muss mich damit abfinden das diese Menschen, und der Rest meiner Familie, einen anderen Weg eingeschlagen haben den ich nicht folgen will und kann. Diese Gemeinschaft verändert Menschen, und wie ich finde nicht zum Guten...das erlebe ich bei jedem Familientreffen da können die Kreide fressen wie sie wollen :wink:

Neustes Bonbon in meiner Verwandschaft zum Thema Klimaawandel: "Das sind die Zeichen der Zeit, der Herr kommt bald"...na dann :shock:
(Ja, ich weiß...ist eine Einzelmeinung)


Oder um mal die Bibel zu zitieren: "...und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch stinksauer machen..."

Kursiv von mir :D

Nachdenkliche Grüße aus dem heißen Osten

HakunaMatata

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 726
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#39 Beitrag von Heinrich » 08.08.2018, 13:07

um mal die Bibel zu zitieren: "...und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch stinksauer machen..."
Werte(r) HakunaMatata,

wo steht das denn in der Bibel?

Und noch eine kurze Frage, bin einfach neugierig: Was bedeutet bitte Ihr Name?

Gruss aus dem ebenfalls unerträglich heißen Süden,
Heinrich
Wer oft genug ans Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.
(Erasmus von Rotterdam)

fridolin
Beiträge: 2006
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Demografie oder Desinteresse? Von leerer werdenden Gemeinden.

#40 Beitrag von fridolin » 08.08.2018, 13:20

um mal die Bibel zu zitieren: "...und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch stinksauer machen..."
Steht das eventuell in der Volxbibel. :D

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“