Gemeindehelfer……ernannt

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 726
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Gemeindehelfer……ernannt

#1 Beitrag von Heinrich » 01.02.2018, 16:51

Die Aufgaben von Gemeindehelfern sind:
• die Diakone zu unterstützen und sie zu entlasten
• die Gottesdienstteilnehmer zu begrüßen
• beim Altardienst mitzuwirken, welches neben dem Aufschlagen der Bibel und das Auffüllen der Abendmahlskelche auch das Aufstecken der Gemeindelieder umfasst.
• Unterstützung bei organisatorischen Aktivitäten

[url]Quelle: https://www.nak-hn.de/db/127024[/url]

Was sagt man denn dazu?

Fragt sich wie immer verwundert,
Heinrich
Wer oft genug ans Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.
(Erasmus von Rotterdam)

fridolin
Beiträge: 2006
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Gemeindehelfer……ernannt

#2 Beitrag von fridolin » 01.02.2018, 22:14

Die Aufgaben von Gemeindehelfern sind:
• die Diakone zu unterstützen und sie zu entlasten
• die Gottesdienstteilnehmer zu begrüßen
• beim Altardienst mitzuwirken, welches neben dem Aufschlagen der Bibel und das Auffüllen der Abendmahlskelche auch das Aufstecken der Gemeindelieder umfasst.
• Unterstützung bei organisatorischen Aktivitäten
Wer kann Gemeindehelfer werden?

Beim Altardienst mitmachen, auffüllen der Abendmahlskelche, aufschlagen der Bibel, bisher eine heilige Männerdomäne. :D

Ist dem weiblichen weibliche Geschlecht beim diesem speziellen Altardienst nun auch Zugang gewährt?

Benutzeravatar
Bezirks-Elster
Beiträge: 246
Registriert: 24.03.2017, 17:13

Re: Gemeindehelfer……ernannt

#3 Beitrag von Bezirks-Elster » 02.02.2018, 10:23

Ha, ha, ha ..... :lol:
Den Fachkräftemangel der Amtsträger elegant gelöst. Klassische Diakonenaufgaben, ohne dass man es so nennen muss.
Aber es scheint, dass es bei dem Beispiel auch wieder "nur" männliche Helfer sind.

PS. War letztes Jahr bei einem GD, bei dem ich von der ersten bis letzten Minute gefesselt war. Junge Pfarrerin, Talar, lange blonde Haare als Pferdeschwanz gebunden, Stöckelschuhe, ..... ich höre hier mal auf :wink:
click
"Liebe Geschwister, `im Natürlichen` gibt es den Bewehrungsstahl ....."
Co-Predigt zum Thema "Bewährung" in einer deutschen Landeshauptstadt im Jahr 2015

fridolin
Beiträge: 2006
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Gemeindehelfer……ernannt

#4 Beitrag von fridolin » 02.02.2018, 11:57

Ha, ha, ha ..... :lol:
Den Fachkräftemangel der Amtsträger elegant gelöst. Klassische Diakonenaufgaben, ohne dass man es so nennen muss.
Aber es scheint, dass es bei dem Beispiel auch wieder "nur" männliche Helfer sind.

Das die Sache mit den Gemeindehelfern ganz eindeutig dem Mangel an Nachwuchsamtsträgern geschuldet ist, liegt wohl auf der Hand. Das hat mit Sicherheit nichts mit einem theologischen Umdenken zu tun. :D

Wahrscheinlich eine Idee, die aus der vorhandenen "Amtsträgernachwuchsnot" geboren ist. :idea:

Schnoogele
Beiträge: 36
Registriert: 07.04.2017, 16:58

Re: Gemeindehelfer……ernannt

#5 Beitrag von Schnoogele » 02.02.2018, 15:58

dann haben die Diakone mehr Zeit um das Geld aus dem Opferkasten zu zählen

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 726
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: Gemeindehelfer……ernannt

#6 Beitrag von Heinrich » 05.02.2018, 19:49

dann haben die Diakone mehr Zeit um das Geld aus dem Opferkasten zu zählen
Nee, wertes oder werter Schnoogele.

Hier im Süden wurde dieser Tage ein Schreiben des Michael Ehrich verlesen, man möge doch bitte das „Opfer“ bitte nicht mehr wie gewohnt in den Opferkasten legen. Sondern bitte direkt nach Degerloch überweisen.

Das sei ebenfalls ein „gutes Opfer“, auch wenn es für die ältere Generation ungewohnt sei.

Der Grund, angeblich ein neues Gesetz namens „Geldwäschegesetz“.

Wenn bislang so ein mit den Bargeldern versehener Priester oder Evangelist oder wer auch immer am Montag auf eine x-beliebige Bank kam und wollte die Opfergelder in bar auf ein Konto der NAK einzahlen, muss er nun ab 2018 zum einen sehr hohe Bank- Bareinzahlungsgebühren akzeptieren.

Und zum anderen muss er sich wohl jedesmal beim Einzahlen der Opfergelder fragen lassen,: „Woher haben Sie bitte das Geld?“

Tja, Herr Ehrich geht mit der Zeit,
wünschen sich manche....................,ansonsten:
Money makes the world go round,
am besten unbar ;-)

Gruß und uns allen eine gute Woche,
Heinrich
Wer oft genug ans Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.
(Erasmus von Rotterdam)

fridolin
Beiträge: 2006
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Gemeindehelfer……ernannt

#7 Beitrag von fridolin » 05.02.2018, 22:26

Tja, Herr Ehrich geht mit der Zeit,
..... Das sei ebenfalls ein „gutes Opfer“, auch wenn es für die ältere Generation ungewohnt sei.
Der Herr Ehrich weis wenn sich das durchsetzt, wer von seinen Schäfchen Knete abdrückt und wer nicht. :D
Und die Beitragshöhe wird gleich mitgeliefert. :idea: :idea: :idea:

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 726
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: Gemeindehelfer……ernannt

#8 Beitrag von Heinrich » 06.02.2018, 14:30

Ehrich weiß, wenn sich das durchsetzt, wer von seinen Schäfchen Knete abdrückt und wer nicht. Und die Beitragshöhe wird gleich mitgeliefert.
Noch ein Aspekt, den ich beim Lesen Ihres Posts eben noch gar nicht bedacht hatte: Die Kirche als J. Controletti :D

Und wer in dieser Ehrich-Kirche noch etwas werden will, bewirbt sich einfach mit entsprechend hohen monatlichen Überweisungen nach Degerloch.

Sorry, einfach mal so schlussgefolgert :D
Heinrich
Wer oft genug ans Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.
(Erasmus von Rotterdam)

Schnoogele
Beiträge: 36
Registriert: 07.04.2017, 16:58

Re: Gemeindehelfer……ernannt

#9 Beitrag von Schnoogele » 06.02.2018, 18:26

Aber was machen dann die Diakone überhaupt noch?

Online-Banking Schulungen? :D

W/E
Beiträge: 37
Registriert: 15.07.2017, 11:49
Wohnort: Bayrisch-Schwaben

Re: Gemeindehelfer……ernannt

#10 Beitrag von W/E » 06.02.2018, 20:51

Seit Oktober 2012 gibt es in unserer Gemeinde ein Organisationsteam, das mittlerweile eine feste Säule in unserer Gemeinde ist.
Das „Orgateam“ besteht aus aktiven, motivierten und begeisterten Glaubensgeschwistern, denen der christliche Glaube, die Neuapostolische Kirche und unsere Kirchengemeinde in Fürstenfeldbruck im Besonderen, sehr am Herzen liegen.

Wir stellen uns aktiv in den Dienst der Gemeinde, gestalten das Gemeindeleben nach innen und außen aktiv mit und entlasten damit unseren Vorsteher und unsere Priester von vielen organisatorischen Aufgaben.
Wir sind ein Organisationsteam „von der Gemeinde – für die Gemeinde!“

Gemeindefeste und -ausflüge, Jahresrückblicke, Oster- und Weihnachtsbrunchs, Adventsandachten, karitative Projekte und zahlreiche andere Themen planen und organisieren wir gemeinsam.
Überall wo man uns braucht, sind wir da!

Die Anregung kam vom Vorsteher Ev. M. Schindler und wurde umgesetzt.
https://nak-ffb.de/index.php/orga-team
Wenn Du in Lebenskampf Müde und Matt, Sorgen und Kummer ... gehe zu Jesus (Gott), denn er mit Dir ist. Ruhe Zufügen beim ihm im Gebet.

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“