Entschlafenenwesen NAK

Nachricht
Autor
Jinn

Re: Entschlafenenwesen NAK

#11 Beitrag von Jinn » 05.01.2018, 09:49

Liebe Hatikwa,

es freut mich natürlich, wenn wir auf gleicher Wellenlänge liegen.
Es gibt sehr viele gute und fundierte Beiträge hier im Forum, aus denen ich herauslese, wie individuell verschieden wir, die Aussteiger aus der NAK-Sekte, unsere ganz persönliche Aufarbeitung der leidvollen Geschichte betreiben.
Mancher geht es fast schon theologisch-wissenschaftlich an, andere eher mehr von der emotionalen Schiene her.
Dabei kommt's ja auch immer drauf an, in wie weit sich ein Betroffener durch seinen Ausstieg von Glauben an Gott, Jesus und Engelsgeschichten verabschiedet hat, oder sich doch noch an vielem aus diesem Bereich festhält.

Für mich gibt es, eben weil ich besonders die NAK-Legende für einen absoluten Schmu halte, keine ernsthafte, diskutierbare Basis über diesen "Quatsch".
Würde ich, was ich früher tatsächlich getan habe, versuchen all die NAK-Auswüchse mittels ernsthaften theologischen Betrachtungen des AT und des NT zu widerlegen, würde ich ja letztlich damit auch die Wahrheit dieses legendären Mix aus arabischen und christlichen Märchen anerkennen.

Wie ich schon schrieb: Entweder man "glaubt" - oder man glaubt eben nicht an "diese Geschichte".
(Glauben kann man dann trotzdem an "etwas", das aber genauso wenig beweisbar ist.)

Herzlichst Jinn

fridolin
Beiträge: 2006
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Entschlafenenwesen NAK

#12 Beitrag von fridolin » 05.01.2018, 10:02

Diese Männer glauben nicht mehr an Gott und seinen Sohn. Die glauben nur noch an sich.
Und das in höchster Qualität und sind davon noch überzeugt. :D
Deshalb darf/muss der Dienstleiter und seine Nachredner, die Herren mehrmals glorifizierend erwähnen im Gottesdienstablauf. :D
Jesus rückt dabei manches mal in den Hintergrund. :D

R/S
Beiträge: 444
Registriert: 21.06.2013, 16:12
Kontaktdaten:

Re: Entschlafenenwesen NAK

#13 Beitrag von R/S » 05.01.2018, 13:42

Stap. Schneider am 22.01.2017 N’djamena (Tschad):
„Kommet auch her, die ihr versiegelt wurden, als ihr schon im Jenseits ward. Seid alle herzlich willkommen am Altar des Herrn. Wir laden auch euch ein, die ihr nicht bis an euer Ende treu geblieben seid. Ihr seid in die Falle des Teufels gegangen und habt euch von Jesus getrennt, aber unser himmlischer Vater hat euch nicht vergessen und ruft euch heute. Zögert nicht: Kommt zu Jesus, er liebt euch.“
Was mich bei Detlefs Schneiderzitat etwas stutzig macht ... ist die Frage nach der Motivation der "nicht bis zum Ende treu gebliebenen" Jenseitsbewohner. Im Gegensatz zu den ungetreuen Versiegelten und der Restchristenheit hier auf Erden brauchen sie ja keine Höllentorturen zu befürchten. Sie schauen sich das ganze Gemetzel in Ruhe an, denn im Tausendjährigen Friedensreich haben sie ja ausreichend Zeit, sich der Frage, warum Gott sich ausgerechnet so einen Höllenladen erwählt hat, zu widmen.
Das wiederum lässt die Frage nach dem Warum für die Erdenbewohner wach werden, denn am "Nicht-getreu-Sein" kann es nicht liegen, dass man/frau die fürchterlichen Trübsalen über sich ergehen lassen muss. Haben die zuletzt Lebenden dummerweise die Arschkarte gezogen und falls ja, warum ...??? Was für ein Gott ist das, der solche Karten zulässt ...??? Warum entscheiden sich solche Dinge nur am Ende und nicht während der Lebzeit der jeweiligen Menschen ...???
Ach, es gäb noch so viele Fragen alleine in diese Richtung ...
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich…; und irgendwann – wenn sich die Wahrheit nicht mehr leugnen lässt – imitieren sie dich. (In Anlehnung an M. Gandhi)

fridolin
Beiträge: 2006
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Entschlafenenwesen NAK

#14 Beitrag von fridolin » 05.01.2018, 15:04

Die NAK Lehre ist ziemlich konfus. :D

fridolin
Beiträge: 2006
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Entschlafenenwesen NAK

#15 Beitrag von fridolin » 05.01.2018, 15:08

Haben die zuletzt Lebenden dummerweise die Arschkarte gezogen und falls ja, warum ...???
Ja, die NAK Lehre strotzt vor Ungereimtheiten. Heute packt man sich an den Kopf und fragt sich weshalb hat man dass alles bedingungslos ohne größeres Murren geglaubt. :D

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“