JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

Nachricht
Autor
esperanza
Beiträge: 2
Registriert: 02.11.2017, 22:57

JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#1 Beitrag von esperanza » 03.11.2017, 12:43

JLS sagt es nun selbst: Gott hat alle Menschen gleich lieb, er macht keine Unterscheidungen (mehr)...
Wir (die NAK) sind nicht größer als alle anderen, sind nicht besser.

Hoffnung auf Änderung?

http://nac.today/de/158033/523028

h.e.

Re: JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#2 Beitrag von h.e. » 03.11.2017, 13:48

Er müsste dann doch einmal erklären, ob es bei diesen Prämissen noch einen Sinn macht neuapostolisch zu werden und warum er dann partout noch Erstling sein will, wenn Gott keine Unterschiede macht und alle Menschen gleich lieb hat. Er müsste dann auch einmal erklären, wer diesen Unsinn in die Köpfe der Neuapostolen eingepflanzt hat, dass Gott Unterscheidungen macht. Im Zweifel hat man die Apostel dann letztlich wieder falsch verstanden. Ich halte diese Leute nicht für vertrauenswürdig. Das würde ich jedem einzelnen Apostel der NAK auch genau so in einem Zwiegespräch vermitteln. Da gibt es keinen Interpretationsspielraum.

curato
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2017, 09:44

Re: JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#3 Beitrag von curato » 03.11.2017, 14:02

Er müsste dann doch einmal erklären, ob es bei diesen Prämissen noch einen Sinn macht neuapostolisch zu werden und warum er dann partout noch Erstling sein will, wenn Gott keine Unterschiede macht und alle Menschen gleich lieb hat.


Weil wir damit die Liebe Gottes auch erwidern, h.e. - wenn ich jemand liebe, dann will ich schnell mit ihm liiert sein und nicht sagen: "ach, ich heirate dich doch eh mal irgendwann in 1000 Jahren, weil Du mich ja liebst."
Ich halte diese Leute nicht für vertrauenswürdig. Das würde ich jedem einzelnen Apostel der NAK auch genau so in einem Zwiegespräch vermitteln. Da gibt es keinen Interpretationsspielraum.
Warum tun Sie es dann nicht? Die Apostel Ihrer GK sind da recht aufgeschlossen zum Dialog.
Sin, disturb my soul no longer: I am baptized into Christ! I have comfort even stronger: Jesus' cleansing sacrifice. Should a guilty conscience seize me Since my Baptism did release me In a dear forgiving flood, Sprinkling me with Jesus' blood!

h.e.

Re: JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#4 Beitrag von h.e. » 03.11.2017, 14:15

auch
Das drückt es doch aus. Man kann diese Liebe auch erwidern, wenn man evangelisch, katholisch oder freireligiös ist. Damit ist nicht erklärt, dass man, um in den Genuss von Gottes Liebe zu kommen, neuapostolisch sein soll. Das geht auch mit jeder anderen Konfession, ja sogar konfessionslos. Das ist doch gerade meine Rede. Die Konfession eines Menschen ist für Gott so interessant wie seine Schuhgröße.
Warum sollte ich mit den Apostel der NAK reden? Sie haben doch wiederholt zum Ausdruck gebracht, dass sie an ihren Lehraussagen festhalten werden. Und ich habe unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, was ich davon halte. Damit ist alles gesagt.
Ich habe übrigens nur einmal in meinem Leben mit einem Apostel der NAK ein paar belanglose Worte ausgetauscht. Das war kurz vor meiner Heirat, weil meine Frau bei einem Apostel beschäftigt war. Ansonsten hatte ich nie Gesprächsbedarf.
Zuletzt geändert von h.e. am 03.11.2017, 14:22, insgesamt 1-mal geändert.

curato
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2017, 09:44

Re: JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#5 Beitrag von curato » 03.11.2017, 14:21

h.e.,
Es geht nicht um die Konfession, sondern um den Weg, wie ich das Ziel am schnellsten erreiche.
Und wie das nach meiner Überzeugung geht, hab ich ja schon mit Ihnen ganz gut andiskutiert.
Aber da stehen wir auf zwei unterschiedlichen Standpunkten. Ich weiß.
Ich wollte aber nur deutlich machen, dass es also m.E. noch genügend Grund und Sinn gibt, Erstling sein zu wollen.
Sin, disturb my soul no longer: I am baptized into Christ! I have comfort even stronger: Jesus' cleansing sacrifice. Should a guilty conscience seize me Since my Baptism did release me In a dear forgiving flood, Sprinkling me with Jesus' blood!

Knotter
Beiträge: 14
Registriert: 03.11.2017, 13:22

Re: JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#6 Beitrag von Knotter » 03.11.2017, 14:32

Hallo,

wenn JLS sagt, daß Gott alle Menschen gleich lieb hat, dann hat er damit völlig Recht.
Wenn aber in einem GD von Werk Gottes die Rede ist, dann geht es meiner Meinung nach schon
um die Konfession.

Leider

Grizzlydame
Beiträge: 156
Registriert: 08.11.2011, 00:44

Re: JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#7 Beitrag von Grizzlydame » 03.11.2017, 15:16

Knotter hat geschrieben:Hallo,

wenn JLS sagt, daß Gott alle Menschen gleich lieb hat, dann hat er damit völlig Recht.
Wenn aber in einem GD von Werk Gottes die Rede ist, dann geht es meiner Meinung nach schon
um die Konfession.

Leider

Hallo Knotter,

und am Ende kommt ja doch immer wieder nur dabei heraus, daß das Werk Gottes die NAK ist( weil "heilsnotwendiges Apostolat").
Insofern betrachte ich die Aussagen von JLS sehr vorsichtig und im Grunde distanziert, weil mir eben die Realität was anderes aufgezeigt hat, als das, was da gepredigt wird, und was sich im ersten Moment an fortschrittlicher anhören mag, als manches Althergebrachte.

Meine Erfahrung ist die, den normalen Neuapostolen interessieren solche Aussagen eh nicht, inhaltlich ist auch die Naherwartung Jesus für sie nicht von Belang, denn im "wirklichen" Leben geht es hier doch nur darum, noch mehr Reichtum anzuhäufen, Spaß zu haben, zu tratschen und es sich gut gehen zu lassen. Ich kenne keinen Naki aus meinem Umfeld, der sich mit dem nahen Kommen des Herrn beschäftigen will, geschweige denn sich mit anderen Christen auf eine Stufe zu stellen. Glaubensgespräche sind nicht möglich, wenn über die Kirche geredet wird, dann über Äusserlichkeiten, wie.z.B. was hat die denn heute in der Kirche an gehabt, und:Hast du den Tätowierten gesehen, usw. Und das soll das künftige königliche Priestertum im tausendjährigen Friedensreich sein? Na, Danke auch.

curato
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2017, 09:44

Re: JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#8 Beitrag von curato » 03.11.2017, 15:21

Grizzlydame hat geschrieben:
Meine Erfahrung ist die, den normalen Neuapostolen interessieren solche Aussagen eh nicht, inhaltlich ist auch die Naherwartung Jesus für sie nicht von Belang, denn im "wirklichen" Leben geht es hier doch nur darum, noch mehr Reichtum anzuhäufen, Spaß zu haben, zu tratschen und es sich gut gehen zu lassen. Ich kenne keinen Naki aus meinem Umfeld, der sich mit dem nahen Kommen des Herrn beschäftigen will, geschweige denn sich mit anderen Christen auf eine Stufe zu stellen. Glaubensgespräche sind nicht möglich, wenn über die Kirche geredet wird, dann über Äusserlichkeiten, wie.z.B. was hat die denn heute in der Kirche an gehabt, und:Hast du den Tätowierten gesehen, usw. Und das soll das künftige königliche Priestertum im tausendjährigen Friedensreich sein? Na, Danke auch.
Projektion. Man gibt eine Gesellschaftsgruppe, die man verlassen hat, immer in Schilderungen so wieder, wie man selbst es damals praktiziert hat.
Sin, disturb my soul no longer: I am baptized into Christ! I have comfort even stronger: Jesus' cleansing sacrifice. Should a guilty conscience seize me Since my Baptism did release me In a dear forgiving flood, Sprinkling me with Jesus' blood!

Grizzlydame
Beiträge: 156
Registriert: 08.11.2011, 00:44

Re: JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#9 Beitrag von Grizzlydame » 03.11.2017, 15:23

curato hat geschrieben:
Grizzlydame hat geschrieben:
Meine Erfahrung ist die, den normalen Neuapostolen interessieren solche Aussagen eh nicht, inhaltlich ist auch die Naherwartung Jesus für sie nicht von Belang, denn im "wirklichen" Leben geht es hier doch nur darum, noch mehr Reichtum anzuhäufen, Spaß zu haben, zu tratschen und es sich gut gehen zu lassen. Ich kenne keinen Naki aus meinem Umfeld, der sich mit dem nahen Kommen des Herrn beschäftigen will, geschweige denn sich mit anderen Christen auf eine Stufe zu stellen. Glaubensgespräche sind nicht möglich, wenn über die Kirche geredet wird, dann über Äusserlichkeiten, wie.z.B. was hat die denn heute in der Kirche an gehabt, und:Hast du den Tätowierten gesehen, usw. Und das soll das künftige königliche Priestertum im tausendjährigen Friedensreich sein? Na, Danke auch.
Projektion. Man gibt eine Gesellschaftsgruppe, die man verlassen hat, immer in Schilderungen so wieder, wie man selbst es damals praktiziert hat.

Mein Guter, ich habe diese Gesellschaftsgruppe (immer noch) nicht verlassen, das schrieb ich bereits. Passt nun nicht in Ihr vorgefertigtes Bild, was Sie von mir haben, ist aber so. Ich stecke noch mitten drin in diesem Schlamassel und weiß daher, was ich schreibe.Also nix mit "damals wars" 8)

Und Nein, ich praktiziere es nicht so, aber ich kann Kirchenleutchen kein Glaubensgespräch aufzwingen wollen, wenn die sich für andere Sachen interessieren, und denen Ökumene am Allerwertesten vorbei geht.

Schmetterling40

Re: JLS: Gott hat alle Menschen gleich lieb - that´s it!

#10 Beitrag von Schmetterling40 » 03.11.2017, 15:26

curato hat geschrieben:h.e.,
Es geht nicht um die Konfession, sondern um den Weg, wie ich das Ziel am schnellsten erreiche.
Und wie das nach meiner Überzeugung geht, hab ich ja schon mit Ihnen ganz gut andiskutiert.
Aber da stehen wir auf zwei unterschiedlichen Standpunkten. Ich weiß.
Ich wollte aber nur deutlich machen, dass es also m.E. noch genügend Grund und Sinn gibt, Erstling sein zu wollen.
Der schnellste Weg ist nicht die Konfession, sondern Jesus.
Er hat gesagt: "Niemand kommt zum Vater, denn durch mich".

Und wer zu den Erstlingen gehört, kann keiner sagen?
Die Zeugen Jehovas wissen ja schon wer zu den 144.000 gehört :wink:
Ebenso meinen die NAK es auch zu wissen, dass nur sie dazugehören..

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“