Ich wage mal...KEINE Vision

Nachricht
Autor
Meggy
Beiträge: 13
Registriert: 12.12.2013, 09:16

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#81 Beitrag von Meggy » 18.11.2017, 14:11

Diesen Hinweis von tosamasi, dass wir in der Jugend auch unseren Spaß hatten, kenne ich auch aus anderen Unterhaltungen.
Dabei sehe ich immer das Bild, von den Kindern in den Slums dieser Welt, wie sie an vergifteten Kloaken spielen. Die haben auch Spaß...

Grizzlydame
Beiträge: 156
Registriert: 08.11.2011, 00:44

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#82 Beitrag von Grizzlydame » 18.11.2017, 14:12

@ tosamasi:

Der Begriff "Zuchtbulle" wird von meinem Mann und mir verwendet, wenn sich wieder ein Jüngling in der Gemeinde nach dem vorgegegeben Bild entwickelt. Nach "oben hin" fast militärisch "Jawoll" und demütig und mit Tränen in den Augen zum Vorangänger aufblickend. Das ist von der Kirchenführung sehr gewollt. Und immer wenn sich ein neuer Knabe in diese Richtung entwickelt, nennen wir ihn so. Das hat nichts mit natürlicher Zeugungskraft zu tun 8) , sondern: Aha, da ist wieder Einer im Sinne der Kirche großgezogen worden, der mit Goldkettchen an der Krawatte zu allem Ja und Amen sagt, was die Kirche vorgibt. Er ist also erfolgreich hoch gezüchtet worden. Daher meine Wortwahl.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2141
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#83 Beitrag von tosamasi » 18.11.2017, 14:36

Meggy hat geschrieben:Diesen Hinweis von tosamasi, dass wir in der Jugend auch unseren Spaß hatten, kenne ich auch aus anderen Unterhaltungen.
Dabei sehe ich immer das Bild, von den Kindern in den Slums dieser Welt, wie sie an vergifteten Kloaken spielen. Die haben auch Spaß...
Meggy, ich nehme das jetzt nicht persönlich, dass du mir zutraust an vergifteten Kloaken gespielt zu haben. :lol:

Man hat früher gerne das Bild der vergifteten Kloake von der Kirche her im umgekehrten Sinne gebraucht (allerdings etwas weniger drastisch ausgedrückt). Das habe ich jedoch nie so empfunden, bei meinen Schulkameraden z.B. Damals wurde die Moral in der Gesellschaft allgemein höher gehalten, wer schwanger wurde, musste heiraten, nicht nur in der NAK, Homosexualität, Kuppelei etc. war unter Strafe gestellt.

Ich habe bisher keinen Grund zum Zweifeln an meiner Urteilskraft gehabt, in dem, was mir gut tut und was nicht. Ich habe mir auch nicht den Magen an der Kirche verdorben und ganz wichtig, ich hasse sie nicht. Hass ist auf jeden Fall kein gesundes Gefühl.

Ich habe viele Kritikpunkte, aber wenn die Kirche so bleibt, wie sie ist, ist es so, ich habe immer eine Wahl.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2141
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#84 Beitrag von tosamasi » 18.11.2017, 14:37

Grizzlydame hat geschrieben:@ tosamasi:

Der Begriff "Zuchtbulle" wird von meinem Mann und mir verwendet, wenn sich wieder ein Jüngling in der Gemeinde nach dem vorgegegeben Bild entwickelt. Nach "oben hin" fast militärisch "Jawoll" und demütig und mit Tränen in den Augen zum Vorangänger aufblickend. Das ist von der Kirchenführung sehr gewollt. Und immer wenn sich ein neuer Knabe in diese Richtung entwickelt, nennen wir ihn so. Das hat nichts mit natürlicher Zeugungskraft zu tun 8) , sondern: Aha, da ist wieder Einer im Sinne der Kirche großgezogen worden, der mit Goldkettchen an der Krawatte zu allem Ja und Amen sagt, was die Kirche vorgibt. Er ist also erfolgreich hoch gezüchtet worden. Daher meine Wortwahl.


Ich habe schon oft gesagt, manche Jungs werden im schwarzen Anzug geboren... :wink:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Meggy
Beiträge: 13
Registriert: 12.12.2013, 09:16

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#85 Beitrag von Meggy » 18.11.2017, 16:28

Meine Gedanken zu dem Bild der spielenden Kinder an den Kloaken bezog sich alleine auf meinen Spaß den ich in der Jugend hatte, liebe/r tosamasi.

Wenn ein Kind sich in dem Slum nur den Magen verdirbt, wird es später sicher auch schöne Erinnerungen an den Spaß haben. Trägt es jedoch bleibende Schäden davon, sieht es mit der Erinnerung sicher etwas anders aus.
Ob ein Kind im Erwachsenenalter den Slum dann "hasst", ist sicher auch eine Frage der Veranlagung. Die Frage nach den Verantwortlichen dieser menschenunwürdigen Lebensumstände wird es sich sicher stellen.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2141
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#86 Beitrag von tosamasi » 18.11.2017, 16:32

Meggy hat geschrieben:Meine Gedanken zu dem Bild der spielenden Kinder an den Kloaken bezog sich alleine auf meinen Spaß den ich in der Jugend hatte, liebe/r tosamasi.

Wenn ein Kind sich in dem Slum nur den Magen verdirbt, wird es später sicher auch schöne Erinnerungen an den Spaß haben. Trägt es jedoch bleibende Schäden davon, sieht es mit der Erinnerung sicher etwas anders aus.
Ob ein Kind im Erwachsenenalter den Slum dann "hasst", ist sicher auch eine Frage der Veranlagung. Die Frage nach den Verantwortlichen dieser menschenunwürdigen Lebensumstände wird es sich sicher stellen.
Wo hast du dich denn in deiner Jugend rumgetrieben, wenn du so einen Spaß an irgend welchen Kloaken hattest, Meggy?
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Meggy
Beiträge: 13
Registriert: 12.12.2013, 09:16

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#87 Beitrag von Meggy » 18.11.2017, 16:36

In der Kirche

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2141
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#88 Beitrag von tosamasi » 18.11.2017, 16:52

Meine Gedanken zu dem Bild der spielenden Kinder an den Kloaken bezog sich alleine auf meinen Spaß den ich in der Jugend hatte, liebe/r tosamasi.
In der Kirche

Wenn du das so siehst, hast du mein Mitleid und ich bin dankbar, dass ich das trotz mancher Einschränkung nicht so empfunden habe und nicht so verbittert bin.

Mir ist durchaus klar, dass der intensive Glaube an eine Kirche Wunden setzt. Allerdings gibt es doch schon seit vielen Jahren die Möglichkeit, sich in Foren damit auseinander zu setzen. Mir hat das sehr geholfen, die Dinge für mich zu bewerten.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Meggy
Beiträge: 13
Registriert: 12.12.2013, 09:16

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#89 Beitrag von Meggy » 18.11.2017, 17:11

Mache ich auf dich den Eindruck der Verbitterung, tosamasi?
Ich habe ein Bild aufgezeigt, dass ich sehe, wenn ich an meine Kinder- und Jugendzeit in der Kirche zurückdenke.
Ein Symptom der Erkrankung durch frühkindliche Indoktrination ist zum Beispiel, dass man sich eben nicht in den Foren damit auseinandersetzen kann.
Dass ich heute in diesem kritischen Forum schreibe -immer noch nicht ganz frei von körperlichen Symptomen- ist ein Prozess über viele Jahre. Dabei habe ich den Prozess der Verbitterung -der auch seine Berechtigung hatte- weit hinter mir gelassen.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2141
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: Ich wage mal...KEINE Vision

#90 Beitrag von tosamasi » 18.11.2017, 17:16

Ja, das war mein subjektiver Eindruck, aufgrund deiner Formulierung. Wenn du das überwinden konntest, umso besser. Ich wünsche dir auf deinem Weg alles Gute.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“