Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

Nachricht
Autor
tergram

Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#1 Beitrag von tergram » 16.11.2014, 22:12

"Smartphone-App" zum Opfern vorgestellt

(Zitat, Hervorhebungen von mir) Noch vor Gottesdienstbeginn wurde im Auftrag von Bezirksapostel Krause auf einige Neuigkeiten und Planungen in seinem Bereich Norddeutschland hingewiesen. Ein Punkt knüpfte an die im Oktober verbreitete Videobotschaft des Bezirksapostels zum Thema Opfer an (wir berichteten). So bekamen die Kirchenmitglieder die "O-Box" vorgestellt, eine kostenlose App für Smartphones. O-Box steht für Opfer-Box, also Opferkasten, und bietet – neben der Überweisung und den Opferkästen in den Gemeinden – die dritte und einfachste Möglichkeit zu opfern. Denn sobald das Handy zur Hand sei, könne geopfert werden, wie es hieß. Weitere Informationen und Angebote, um das Thema Opfer zu vertiefen, würden in den nächsten Monaten auf Gemeinde- und Bezirksebene folgen." (Zitatende)

Wer das für einen Scherz hält, liest bitte hier nach: (Quelle)
http://www.nak-norddeutschland.de/index ... 68b851eea6

Nachdem Krause erst kürzlich verkündete "Unser Opfer hat nur einen Adressaten: Gott", muss man nach Implementierung der Opfer-App davon ausgehen, dass Gott nun endlich online ist und ein Smartphone besitzt. Hat ihm vermutlich sein Sohn eingeredet "Vater, sowas gehört heute einfach dazu, sonst bist du out und uncool. ..." Kennt man ja aus vielen Familien. Warum sollte das bei Gott's anders sein? Wie gut, dass Vater Gott seine Apostels hat, die ihm wenigstens die Verwaltung und Verschluderung des lästigen Mammon abnehmen. Gutes Personal ist ja quasi unbezahlbar.

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#2 Beitrag von _ » 16.11.2014, 22:31

Erst die Katechismus-App, als zweites nun die Mobile-Payment-App für alle Opfer - da weiß man, wo bei der NAK die Prioritäten liegen: Gehorsam und Bares sind gefragt.

GG001
Beiträge: 1005
Registriert: 30.11.2007, 16:35

Re: Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#3 Beitrag von GG001 » 16.11.2014, 23:06

Was fuer ein schoenes Erlebnis, dass die Forumsoftware hier die URL so verbogen hat, dass der von tergram ebenfalls erwaehnte Artikel "Bezirksapostel Krause: Unser Opfer hat nur einen Adressaten, Gott" dabei angezeigt wird. *g*

Hier leicht umgeschrieben die funktionierende URL zur O-Box:
http://www.nak-norddeutschland.de/index ... 68b851eea6

Erklaerung: "[" ist ASCII 0x5B, "]" ist ASCII 0x5D. Mit manchen Zeichen (diese Klammern gehoeren dazu) kommt die Forumsoftware ins Stolpern.
http://www.pc-help.org/obscure.htm
http://www.asciitable.com/

tergram

Re: Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#4 Beitrag von tergram » 16.11.2014, 23:26

Danke, GG001 ! Immer gut, Profis in der Nähe zu haben.

Hoffentlich kriege ich dann die O-Box-App stolperfrei installiert. Wäre doch zu schade, wenn mein Scherflein nicht bei den men in black landete... ähhh... nicht bei Gott... :mrgreen:

Immerhin wollen wir doch alle in das neue Lied einstimmen: "Super-App, super-Opfer, super-Apostel, supergeil."

GG001
Beiträge: 1005
Registriert: 30.11.2007, 16:35

Re: Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#5 Beitrag von GG001 » 16.11.2014, 23:32

Stolperfrei installiert muss nicht heissen bedenkenlos sein Mobiltelefon mit allen privaten Daten fuer das Programm zu oeffnen.

Wer dieses Programm (deutsch: App) installiert, sollte sich VORHER vergewissern, auf welche Daten und Teile des Betriebssystems es Zugriff erhalten will. Wozu sollte ein Programm zum Beispiel das Telefonbuch lesen oder aendern wollen, den Standort feststellen wollen, den Speicher lesen oder aendern wollen, SMS lesen oder schreiben wollen, usf., usf. wenn es nicht diesem alleinigen Zweck dient?

Das ist eine grundsaetzliche Pruefung, die Smartphone Benutzer bei JEDEM Programm vornehmen sollten, das sie zu installieren gedenken. Die Freigabe zur Installation eines Programms mit allen moeglichen Zugriffsrechten sollte der Benutzer nie einfach bedenkenlos erteilen.
http://www.go2android.de/android-fuer-a ... -bedeuten/
Zuletzt geändert von GG001 am 16.11.2014, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.

tergram

Re: Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#6 Beitrag von tergram » 16.11.2014, 23:42

Aber, aber, ... die App kommt doch direkt von den App-ostels! Die wollen doch nur unser Bestes und würden niemals nie nicht.... Oder?

Wer Millionen für afrikanische Bildungspyramiden an britische Gebrauchtwagenhändler und Ex-Boxer verzockt, weitere Millionen in sinnlosen Prozessen in den NL verdaddelt - dem darf man doch bedenkenlos vertrauen.
Bild

GG001
Beiträge: 1005
Registriert: 30.11.2007, 16:35

Re: Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#7 Beitrag von GG001 » 16.11.2014, 23:45

"Die wollen doch nur unser Bestes."

Du sprichst ein grosses Wort gelassen aus.
"Super-App, super-Opfer, super-Apostel ..
Wenn ich da den Zitatensteinbruch noch ein zweites Mal pluendern darf, diesmal bei den Jugendlichen : "Hammer-App, Hammer-Opfer, Hammer-Apostel..."

fridolin
Beiträge: 1925
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#8 Beitrag von fridolin » 17.11.2014, 00:46

oder:
"Super-App, super-Opfer, super Swister, super-Apostel, super-Geil

Matula
Beiträge: 1571
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#9 Beitrag von Matula » 17.11.2014, 08:45

Man muss das erst alles mal verdauen. Frage an die Experten. Wenn man über diese App " opfert ", wird dem Empfänger angezeigt, von wem das " Opfer " angewiesen wurde ?

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: Die NAK-Opfer-App: "O-Box" kommt, Gott ist online!

#10 Beitrag von _ » 17.11.2014, 09:50

Matula hat geschrieben:Frage an die Experten. Wenn man über diese App " opfert ", wird dem Empfänger angezeigt, von wem das " Opfer " angewiesen wurde ?
Natürlich - wie beim klassischen Überweisungsträger auch. Die Kirche kann ja auch bei der Dauerauftragsüberweisung schon sehen, wer die ganz treuen Schafe sind, die sich eine Beförderung "verdient" haben.

Interessant ist, dass die NAK O-Box unter Android gern per "Kamera/Mikrofon Bilder und Videos aufnehmen" möchte. Vmtl. wollen Sie auch noch Dein seliges Gesicht sehen, wenn die NAK O-Box Dich "in regelmäßigen Abständen an das Opfer" erinnert. (Quelle)

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“