Katholiken fordern "missionarischen Aufbruch" ihrer Kirche

Neues aus dem katholischen Bereich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bezirks-Elster
Beiträge: 242
Registriert: 24.03.2017, 17:13

Katholiken fordern "missionarischen Aufbruch" ihrer Kirche

#1 Beitrag von Bezirks-Elster » 06.01.2018, 00:59

Sie wollen aktiv etwas verändern: Deshalb haben Katholiken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nun zehn Thesen für einen "missionarischen Aufbruch" der Kirche veröffentlicht. ....... Der "missionarische Aufbruch" sei nötig, damit die Länder zu Jesus fänden, hieß es am Freitag bei der Vorstellung des Buches "Mission Manifest - Die Thesen für das Comeback der Kirche". ......
........ eine Kirche, die nicht freudig und überzeugend auf alle zugehe, verliere ihr Warum und Wozu.
https://www.domradio.de/themen/glaube/2 ... rer-kirche
Die 10 Thesen des Manifests:
Uns bewegt die Sehnsucht, dass Menschen sich zu Jesus Christus bekehren.
Wir wollen, dass Mission Priorität Nummer 1 wird.
Wir glauben, dass die Chancen nie größer waren als jetzt.
Wir sprechen alle Menschen in unseren Ländern an und machen keinen Unterschied.
Wir glauben, dass unsere Mission so kraftvoll sein wird, wie es unsere Gebete sind.
Wir danken allen Christen außerhalb der Katholischen Kirche, die heute schon mit Hingabe missionieren, taufen und Menschen zu Jesus führen.
Wir müssen die Inhalte des Glaubens neu entdecken.
Wir wollen missionieren, nicht indoktrinieren.
Wir brauchen eine „Demokratisierung“ von Mission.
Wir müssen uns selbst zur Freude des Evangeliums bekehren, um andere zu Jesus führen zu können.
https://www.missionmanifest.online/#thesen
"Liebe Geschwister, `im Natürlichen` gibt es den Bewehrungsstahl ....."
Co-Predigt zum Thema "Bewährung" in einer deutschen Landeshauptstadt im Jahr 2015

Antworten

Zurück zu „Römisch-katholische Kirche“