Du bist Weinberg

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 982
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Du bist Weinberg

#11 Beitrag von Loreley 61 » 11.10.2010, 17:57

Gaby: :lol: :wink:

Nee, nee Matula - so einfach ist das nicht. Zumindest nicht bei neuap. Prägung. Will der Herr beispielsweise, dass wir ständig in die Kirche rennen - und wenn ja - in welche? Will er, dass wir mehr oder weniger Trübsal blasen, zu Hause rumhocken und höchstens essen, trinken, arbeiten gehn und viel beten - oder dürfen wir auch das Leben geniessen in Form von diversen "Luststättenbesuchen" :P , die Welt doch liebhaben und gemäß unserer sexuellen Prägung frei leben, lieben und entscheiden? Dürfen wir uns scheiden lassen? Wir wissen eben nicht, ob alle uralten, vor allem paulinischen Lebensregeln, heute noch gelten sollen. Manche christl. Würdenträger (je nach Konfession) sagen ja, andere nein. Die wissens nämlich auch nicht. :wink: Ergo: Ich achte lediglich auf mein eigenes Gewissen. Nur das ist meine Richtschnur - und mein Bauchgefühl.

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Cemper

Re: Du bist Weinberg

#12 Beitrag von Cemper » 13.10.2010, 22:56


Benutzeravatar
Gaby
Beiträge: 807
Registriert: 27.11.2007, 11:29

Re: Du bist Weinberg

#13 Beitrag von Gaby » 15.10.2010, 07:31

Über das Buch:

Nela Fichtner im Gespräch mit dem Moraltheologen Eberhard Schockenhoff

Auch ein interessanter Artikel zum Thema (finde ich zumindest) ...

Die Schuld ist immer dabei
Denn in alledem liegt der Anfang des Reiches Gottes, das entstehen soll an der Stelle, an der du stehst. Nicht irgendwo, sondern in dir selbst. (Jörg Zink)

Gesperrt

Zurück zu „Jugendliche“