Gotteskindertag im Apostelreich

Gesperrt
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4289
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Gotteskindertag im Apostelreich

#1 Beitrag von shalom » 14.06.2010, 17:27

[urlex=http://www.nac-mgemnowa.org/hrs_german/hrs/about_us/news/meldungen/2010_06_14_15414542_meldung.php][ = > N a K – Gebietskirchenreich Koberstein / Apostelreich Opdenplatz ][/urlex] hat geschrieben: Mit Gott über Mauern springen (14.05.2010)

Kindertag 2010 am 13. Juni 2010 in Biebesheim am Rhein…So trafen am Sonntag Morgen nach und nach rund 1200 Kinder mit ihren Lehrkräften und Betreuern in der Rheinhalle in Biebesheim ein.

In einem lebendigen Gottesdienst, der unter dem Wort aus Psalm 118, 8: „Es ist gut, auf den HERRN vertrauen und nicht sich verlassen auf Menschen“ stand, inmitten der Kinder,erläuterte Bezirksapostel Bernd Koberstein dann an Beispielen der Heiligen Schrift wie biblische Männer immer wieder Mauern übersprungen haben.

Werte JugendpflegerInnen, liebe Gotteskinder,
nicht nur bei dem Kinderspektakel sind ganz im Geiste der Baumeister Jesu vor Gottesdiensten hohe Mauern errichtet worden. Kuhlen konnte als David die Mauer überspringen und Bischoff musste wie Goliath in diesen, von den Baumeistern selbstgemachten Mauern beerdigt werden. Und unser Dachverband, unsere NaKi ist stolz auf ihre Mauern und ihren Mörtel. Auch die neuen Glaubensartikel sind von Maurern gemauerte Mauern.

Ich bin immer wieder überrascht, wie neuapostolische Kinder- und Jugendarbeit zur gottesdiensttauglichen Konditionierung mittlerweile so abläuft (und sei es mit na-amtlichen Schminktischen) und den Bap in der Mitte :wink: .

Daniel und seine drei Freunde hat Gott nicht vor dem Feuerofen bewahrt. Aber er war ständig bei ihnen und er hat sie durch die Bedrängnis hindurchgeführt. Und heute bereiten Apostel einen Scheiterhaufen, wo sie meinen Bücher verbrennen zu können oder dunkle Flecken auf der weißen Weste einfach „entfernen“ zu können.

Wir können aber sicher sein, dass Gott immer bei uns ist, sagte der Bezirksapostel (wobei man sich bei den Schrumpfsakramentschristen hingegen nicht so sicher sein kann).

Abschließend möchte man, dem Motto getreu, Gott nur noch sagen: „Let’s do it again!“ :mrgreen:

shalöm

shalom
Beiträge: 4289
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Gotteskindertag im Apostelreich

#2 Beitrag von shalom » 15.06.2010, 12:25

...mit Gott Mauern überspringen...viele neuapostolische KonfirmandInnen nach ihrer Konfirmation sowie auch viele Schrumpfsakramentschristen :mrgreen: ...

shalöm

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 873
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Gotteskindertag im Apostelreich

#3 Beitrag von Heidewolf » 15.06.2010, 12:56

Na, dann wünsche ich den 1200 Kindern und ihren Betreuern doch, dass sie die Mauern der NAK-Lehre überspringen können und die Luft der christlichen Freiheit schnuppern dürfen.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Dieter

Re: Gotteskindertag im Apostelreich

#4 Beitrag von Dieter » 15.06.2010, 13:00

Und man glaubt gar nicht, wie rein und frisch diese Luft sein kann, wenn der Geist wehen kann und nicht hinter Mauern eingesperrt bleiben muss! Man muss es erleben!

Gesperrt

Zurück zu „Kinder“